Décolletage - drehen im „mikroskopischen“ Bereich

Als Décolletage bezeichnet man Dreharbeiten im Mikro-Bereich, um Kleinstdrehteile herzustellen, wie sie beispielsweise in der Uhren- oder Medizinalindustrie sowie in der Mikrotechnik und Mikromechanik häufig verwendet werden. Décolletiert wird meistens auf Langdrehmaschinen, wie sie auch bei uns im Einsatz stehen.

Im Unterschied zur klassischen Décolletage mit eher kurz spanendem Messing oder Stahl auf kleineren Drehmaschinen werden auf unseren grösseren Langdrehmaschinen auch länger spanende Materialien wie rostfreier Stahl, Aluminium und anderes mehr kontinuierlich bearbeitet. Dies in Durchmessern der Werkstücke von wenigen Zehntel-mm bis zu 32 mm Durchmesser. Feinstmechanik also nicht nur im Mikro-, sondern auch im Makrobereich. Nutzen auch Sie die kleinen, aber feinen Vorteile der Décolletage!

-
-
-
-

Ihr Ansprechpartner

Vögtli Raphael
Raphael Vögtli
Verkaufs- und Qualitätsleiter
056 463 66 02
Zurück
 
  
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um das bestmögliche Surferlebnis zu erzielen. Detail Datenschutzerklärung