Spanabhebende Bearbeitung

Lexikon

Spanabhebende Bearbeitung

Spanabhebende Bearbeitung

Präsis für Sie.

Samuel Werder AG

Spanabhebende Bearbeitung

Spanabhebende Bearbeitung, auch Zerspanen oder Spanen genannt, bezeichnet alle mechanischen Bearbeitungsverfahren, bei denen das Material in die gewünschte Form gebracht wird, indem überflüssiges Material in Form von Spänen abgetragen wird. Der Begriff Zerspanen wird meistens im Zusammenhang mit der Metallbearbeitung verwendet, obwohl auch die spanende Bearbeitung aller anderen festen Werkstoffe wie Holz und Kunststoff dazugehört. Das Grundprinzip des Zerspanens beruht auf dem Eindringen einer keilförmigen Werkzeugschneide in die Oberfläche des Werkstücks, um eine dünne Materialschicht, den Span, abzuschälen. Das Werkzeugmaterial muss stets härter sein als der bearbeitete Werkstoff. Die Schneide kann eine exakt definierte Schneidengeometrie aufweisen, wie beispielsweise beim Drehen, Fräsen und Bohren, oder unregelmässig geformt sein wie beim Schleifen, Läppen und Honen.
Quellen:
De.wikipedia.org, Internet, eigene Firmenunterlagen
Zurück
 
  
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um das bestmögliche Surferlebnis zu erzielen. Detail Datenschutzerklärung