Hartdrehen

Lexikon

Hartdrehen

Hartdrehen

Präsis für Sie.

Samuel Werder AG

Hartdrehen

Unter Hartdrehen versteht man das Drehen von gehärtetem Stahl mit einer Härte von bis zu ungefähr 63 HRc (Rockwellhärte). Damit dies überhaupt möglich ist, muss die Schneide des Drehwerkzeuges härter sein als der zu bearbeitende Stahl. Beim Hartdrehen kommen deshalb vorwiegend Schneidstoffe aus Bornitrid zum Einsatz. Wegen der sehr hohen Schnittkräfte und weil das harte Bornitrid empfindlich auf Schläge reagiert, werden zum Hartdrehen sehr stabile, robuste Maschinen eingesetzt. Auf entsprechenden sehr genauen Drehmaschinen können Teile in so hoher Qualität bearbeitet werden, dass in vielen Fällen auf teure Schleifbearbeitungen verzichtet werden kann.
Quellen:
De.wikipedia.org, Internet, eigene Firmenunterlagen
Zurück
 
  
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um das bestmögliche Surferlebnis zu erzielen. Detail Datenschutzerklärung